„Im Dunkel der Schuld“ von Rita Hampp

Im Dunkel der Schuld Book Cover Im Dunkel der Schuld
Rita Hampp
Kriminalroman
Diana Verlag - 978-3453357501
September 2013
Taschenbuch

In der Vergangenheit wurde Ebbas Familie von ihrem Vater seelisch missbraucht und tyrannisiert. Auch lange nach seinem tödlichen Autounfall sind bei ihr und ihren Geschwistern die Folgen dessen noch allgegenwärtig. Bruder Georg ist ein zwanghafter Perfektionist, Schwester Rosie hat starke Höhenangst, Ebba Klaustrophobie. Als Georg an einem Herzinfakt in einem Aufzug stirbt, kommen Ebba Zweifel, ob es sich um einen natürlichen Tod handelt. Die Polizei findet keine Anhaltspunkte für Fremdverschulden und stellt die Ermittlungen ein. Als weitere mysteriöse Dinge passieren, ahnt Ebba, dass sie die Vergangenheit eingeholt hat.

Meine Bewertung

In ihrem ersten Psychothriller „Im Dunkel der Schuld“ beschäftigt sich Rita Hampp eingehend mit der Tiefe der menschlichen Psyche. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und ist man erst einmal richtig im Buch drin, dann gleiten einem nur so die Seiten durch die Finger. Der Beginn des Buches allerdings läuft ein wenig langsam. Die detaillierte Beschreibung der verschiedenen Neurosen ist am Anfang ein wenig anstrengend, auch wenn ebendiese Beschreibungen dann den zweiten Teil des Buches stützen.

Hat das Buch erstmal Fahrt aufgenommen, lässt es einen nicht mehr los. Jeder Schritt der Geschichte sitzt, die Spannung nimmt einen gefangen und lässt einen am Ende doch ein wenig grübelnd zurück.

Fazit

Ein gut gemachter Krimi mit kleineren Schwächen für die gute Unterhaltung zwischendurch. Hat man sich erstmal durch die ersten Seiten gelesen, stellt man fest, dass er durchaus lesenswert ist.

Britta Liebhaeuser

Kommentar verfassen