„Todessymphonie“ von J.T. Ellison

Todessymphonie Book Cover Todessymphonie
Taylor Jackson / John Baldwin
J.T. Ellison
Krimi
Harlequin Enterprises GmbH - ISBN 978-3-86278-537-7
Deutsche Erstausgabe 2012
Paperback

In einem Privathaus wird eine Mädchenleiche gefunden, brutal misshandelt und arrangiert wie ein daneben hängendes Kunstwerk, im CD-Spieler in Endlosschleife ein klassisches Musikstück. Gemeinsam nehmen Taylor Jackson und John Baldwin, ihr Verlobter, die Ermittlungen auf und finden nach dem Auftauchen weiterer arrangierte Frauenleichen heraus, dass es sich um mehr als einen Täter handelt. Die Ermittlungen führen Sie ins Ausland…

Meine Bewertung

Der vierte Teil der Reihe mit Taylor Jackson und John Baldwin ist genau das, was man sich wünscht, wenn es um Romane über Serienmörder geht. Spannend, verrückt und furchteinflößend. Das Buch ist hervorragend geschrieben, der rote Faden nimmt den Leser mit und lässt ihn nicht mehr los.

Durch das Einschalten von Schottland Yard kommt mit Memphis eine neue Person in die Geschichte. Nicht nur, weil er sich zwischen Taylor und John zu drängen scheint, wirkt er verdächtig. Und auch der Pretender, den wir schon in den Vorgängern kennenlernen durften, bleibt weiterhin an Taylor dran. Zu allem Überfluss verschwindet dann auch noch der Kollege und Mentor von Taylor in der Karibik.

Es bleibt spannend.


Fazit

Bei der Todessymphonie kann J.T. Ellison an die Qualität des Schneewittchenmörders anknüpfen. Sprachlich und inhaltlich ein unglaublich kraftvolles Buch, dessen Ende wieder dazu führt, dass man nicht anders kann als sich den Nachfolger zu holen, um endlich zu wissen, wie die Geschichte ausgeht.

Autorin

J.T. Ellison wurde von der Nashville Scene als „Best Mystery/Thriller Writer of 2008“ ausgezeichnet. Für die Recherche zu ihren Büchern arbeitet sie eng mit dem Metro Nashville Police Department und dem FBI zusammen.
Quelle: www.mira-taschenbuch.de

Britta Liebhaeuser

Kommentar verfassen