Connelly, Michael

Beeinflußt von den Romanen Raymond Chandlers, wollte Michael Connelly schon in seiner Jugend unbedingt Schriftsteller werden. Er studierte Journalismus und »Creative Writing« und arbeitete nach seinem Abschluss 1980 für mehrere Zeitungen in Florida. 1986 gelangte eine Geschichte Connellys über die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes in die engere Wahl für den Pulitzer-Preis. Connelly zog nach Los Angeles – der Stadt seines »Lehrmeisters« Raymond Chandler – und wurde »Crime Reporter« der Los Angeles Times, einer der größten Zeitungen der USA.

Den meisten Erfolg hat Michael Connelly mit seiner Reihe um Detective Hieronymus »Harry« Bosch in LA, doch nimmt er sich gerne mal eine Auszeit, um seine schriftstellerischen Fähigkeiten zu erweitern und Harry Bosch »lebendig und frisch« zu halten, wie er im JanuaryMagazine erklärt. So verlässt Der Poet das Wirken des LAPD und auch Connelly ändert seinen Schreibstil: »Der Poet« hat er aus der Ich-Erzähler-Perspektive geschrieben.

Connelly erhielt zahlreiche internationale Preise. Das Schwarze Echo gewann den »Edgar Award der Mystery Writers of America« für den besten Erstlingsroman.

Quelle: Heyne Verlag 2014

„Der Mandant“ von Michael Connelly

Posted on Mar 17th, 2014 - By Tobias Baumann - 0 Comments

Connelly's Mandanten, Lincoln Lawyer im Original, sollte man unbedingt lesen. Spannend, fesselnd und interessant. Mickey Haller ist ein Lincoln Lawyer. In einem seiner drei Towncars laesst er sich durch Los Angeles kutschieren, vom Gericht zur Haftpruefung zur Recherche und irgendwann spaet nachts nach Hause.

Continue Reading

Kommentar verfassen